Toleranzmanagement

//Toleranzmanagement
Toleranzmanagement2019-07-05T12:11:53+00:00

Trainingsinformationen

Das Training zum Thema Toleranzmanagement soll das Verständnis für ein zielführendes Toleranzmanagement schärfen. Generell sind Toleranzen bei Konstrukteuren ein ungeliebtes Thema.

Der Spagat hinsichtlich Sicherheit und Kosten ist nicht immer einfach. Speziell in der Herstellung von Produkten spielen Toleranzen bezüglich gestiegener Qualitätsanforderungen, Funktionalität und Kosten eine entscheidende Rolle. Die Herausforderung liegt daher darin, Toleranzen so festzulegen, dass Anforderungen an das Produkt erfüllt werden und zugleich die Herstellkosten im Rahmen bleiben.

Dauer2 Tage
Datum
Ort
Kosten– pro Person i
Teilnahmebescheinigung 
Mindestteilnehmerzahl
Voraussetzungen
Beschreibung drucken
Print Friendly, PDF & Email

Erfahrungsgemäß können Herstellkosten mit Hilfe eines systematischen Toleranzmanagements nicht unerheblich reduziert werden. Dies lässt sich durch den Einsatz hilfreicher Six Sigma Methoden im Produktentstehungsprozess gewährleisten. Nutzen Sie unsere Erfahrung und Kompetenz zur Etablierung eines zielführenden Toleranzmanagements in Ihrem Unternehmen.

Nachfolgend haben wir Ihnen ein mögliches Schulungskonzept für ein Inhouse-Training vor Ort in Ihrem Unternehmen zusammengestellt (dieses kann natürlich individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden).

Ziel der Schulungsmaßnahme:

Die Teilnehmer lernen, wie man mit einer strukturierten und systematischen Vorgehensweise ein zielführendes Toleranzmanagement realisieren kann. Im Training werden den Teilnehmern Methoden und Herangehensweisen vermittelt.

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Führungskräfte aus der Produkt- und Prozessentwicklung

Trainingsinhalte:

  • Grundlagen zu Toleranzen und der Verkettung von Merkmalen und Maßen
  • Statistische Grundlagen, Begriffe, Kennzahlen, Analyse-Tools
  • Toleranzen und Kosten
  • Toleranzprobleme und deren Konsequenzen
  • Arithmetische versus statistische Tolerierung
  • Festlegung bzw. Ableitung von Toleranzen
  • Anforderungsgerechte und tatsächlich benötigte Toleranzen
  • Toleranzen und Transferfunktionen (Produkt und Prozess)
  • Statistische Handhabung von Form- und Lagetoleranzen
  • Wichtige Merkmalsverteilungen in der Praxis
  • Faltung von Merkmalsverteilungen

  • Monte Carlo Simulation und Toleranzberechnung
  • Normtoleranzen
  • Behandlung von Fallstudien
  • Praktische Übungen

Leistungsumfang:

  • Durchgängiges Fallbeispiel
  • Umfassende Schulungsunterlagen (in Papierform und als .pdf-files)
  • Mittagessen und Verpflegung in den Kaffee-/ Teepausen
  • Zahlreiche Datenfiles, Werkzeuge für praktische Übungen
  • Schönes Seminarhotel in idyllischer Landschaft am Starnberger See, ausgezeichnete Verpflegung und guter Service
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Expertenwissenstransfer