Produktivitätssteigerung2019-07-31T13:35:07+00:00

Produktivitätssteigerung in der Automobilindustrie

Produktivitätssteigerung in der Automobilindustrie

Industrie:
Automobilindustrie

Fokus:
Hydraulikmontage

Herausforderung:

Eine Volumensteigerung ist dringend notwendig, da eine unbegrenzte Nachfrage in der Hydraulikmontage vorherrscht und die Produktionsanlage nicht auf Soll-Stückzahl produzieren kann.

Zielsetzung:

Die Ist-Produktivität der Produktionsanlage liegt bei 16,7 Stück / Ma h. Eine Ziel-Produktivität der Produktionsanlage von 20 Stück / Ma h soll erreicht werden.

unsere Lösung:

Six Sigma

Projektdauer: 
ca 6 Monate

Vorgehen:
Es wurde ein Six Sigma Projekt initiiert. Nachfolgend sind die Aktivitäten der durchlaufenen Phasen komprimiert zusammengefasst:

› Measure:

Eine systematische Analyse lieferte die wahrscheinlichen Einflussgrößen auf die Produktivität. Diese Einflussgrößen wurden mit den bestehenden Kennzahlen des Bereiches verglichen.

› Analyse:

Die Daten des letzten Jahres wurden analysiert und verschiedene Theorien über Einflussfaktoren bestätigt oder widerlegt.

› Improve:

Mit Hilfe dieser Datenerfassung wurden die 6 signifikanten Haupteinflussfaktoren bewertet und Maßnahmen zur Verbesserung des derzeitigen Zustandes ermittelt.

› Control:

Durch den Aufbau eines systematischen Rüstteilmanagements mit Poka Yoke, Dokumentation der Prüfungen wird die Einhaltung der Optimierungsmaßnahmen unterstützt. Die Erfassung und Überwachung der Kennzahlen erfolgt täglich.

Ergebnis:

Steigerung der Produktivität von 16,7 auf 18,3 Stück / Ma h und somit Steigerung der Ausbringungsmenge um 600 Stück / Tag.

Erreichter Benefit: € 157.000,- pro Jahr durch Steigerung der Produktivität sowie zusätzlich ca. € 68.000,- pro Jahr durch Reduzierung des Fixkostenanteiles.

Interesse?
Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir freuen uns darauf, Ihnen ein Angebot, eine Demo oder Informationen zukommen zu lassen!