Ausschussreduzierung2019-07-31T13:35:16+00:00

Ausschussreduzierung in der Automobilindustrie

Ausschussreduzierung in der Automobilindustrie

Industrie:
Automobilindustrie

Fokus:
Produktion von Kunststoffspritzgussteilen

Herausforderung:

Der Spritzgussprozess für ein Neuteil bereitet enorme Probleme und der Ausschussanteil der hochlaufenden Produktion liegt seit mehreren Wochen bei ca. 70 %. Es treten Fehler in Form von Blasen, Deformationen und auch maßlichen Abweichungen auf. Es gibt viele Prozessparameter, deren Soll-Einstellung nicht bekannt sind.

Zielsetzung:

Zielsetzung ist es eine Ausschussreduzierung von mind. 10 % zu erreichen und in diesem Rahmen optimale Prozessparametereinstellungen zu ermitteln.

Unsere Lösung:

Six Sigma

Projektdauer: 
ca 6 Monate

Vorgehen:
Es wurde ein Six Sigma Projekt initiiert. Nachfolgend sind die Aktivitäten der durchlaufenen Phasen komprimiert zusammengefasst:

› Measure:

Eindeutige Definition von Messgrößen zur Beurteilung eines Spritzgussteiles; Überprüfung der Eignung des Messsystems durch Gage-Analysen (stetige und diskrete Merkmale) sowie Ermittlung der Ausgangsperformance.

› Analyse:

Workshop zur systematischen und zielgerichteten Prozessanalyse und Priorisierung der Ursachenvariablen, Planung eines fraktionellen faktoriellen DoE‘s.

› Improve:

Berechnung der erforderlichen Stichprobengröße und Durchführung der DoE, Aufstellung des Modells, Verifizierungsversuch mit den optimalen Parametern.

› Control:

Einführung von Control Charts (SPC) zur Überwachung der signifikanten Parameter.

Ergebnis:
Senkung der Ausschussquote auf 8 % durch eine kausale Prozessanalyse und einer gezielten Anwendung von DoE. Die Funktionalität des Spritzgussprozesses konnte in Form eines Algorithmus bestimmt werden, wodurch wiederum eine Ableitung der optimalen Parametrierung ermöglicht wurde.

Erreichter Benefit: > € 200.000,- pro Jahr

Interesse?
Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir freuen uns darauf, Ihnen ein Angebot, eine Demo oder Informationen zukommen zu lassen!